Sonntag, 1. November 2009

rechts und immer gerade aus ...

kann durchaus ganz raffiniert aussehen ...

Auf der Kreativmesse in Wiesbaden hingen an einigen Wollständen diese ärmellosen Westen - im Prinzip ganz einfach zu stricken und so habe ich mich gestern gleich mal drangemacht und mein Töchterlein bestrickt:


Quelle: gesehen in Wiesbaden, gestrickt nach eigenem "Gutdünken", WOlle von Schoppel

Gestrickt wird eigentlich ein krausrechtes Rechteck mit zwei Armlöchern - der Kragen dann umgeschlagen und vorn mit einer Tuchnadel geschlossen. In Ermangelung einer Tuchnadel haben wir uns für einen Knopf entschieden. Dieser ist allerdings nur "festgebunden" und wenn uns etwas passendes über den Weg läuft, wird er ausgetauscht.

Vielleicht hat jemand einen Tipp, wie diese Teilchen heißen und ob es eine offizielle Anleitung dafür gibt.

Kommentare:

  1. Ein pfiffiges Teil und bestimmt relativ schnell fertig. Gefällt mir sehr gut

    LG Britta :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gaby,
    eine tolle Idee! Die Tuchnadel oder in Deinem Fall der schöne Knopf gibt dem Ganzen einen Pfiff. Gefällt mir und scheint ja recht simpel zu sein ;-)
    Da kann sich Töchterlein aber freuen!

    LG, Jenny

    AntwortenLöschen