Dienstag, 3. Mai 2011

Schlichte Mützen ...

sind bei uns im Haus ja sehr beliebt. Und manche Mützenmodelle stehen schon sooo lange auf meiner To-do-Liste. Was liegt da näher, als aus den kleinen Mengen handgesponnenem Garn Mützen zu stricken. Trotz sommerlicher Temperaturen entstand letzte Woche ein Tychus aus meiner ersten Spinnrad-Wolle

Quelle: Tychus

Meine Tochter meinte gleich, die ist gut, die nehme ich *lach* ... und daher habe ich der Mütze noch ein Häkelblümchen verpasst.

Von der grünen Wolle hatte ich dann noch einen Rest, den ich gestern abend mit einer unifarbenen Sockenwolle zu einem weiteren Tychus, diesmal mit den typischen Streifen, vernadelt habe

Quelle: Tychus

Beide Mützen sind mit NS 3,5 gestrickt, die Maschenzahlen aus der Anleitung musste ich daher etwas abändern, aber das ist kein Problem. Die 4-fach-Sockenwolle in der zweiten Mütze ist doppelt verstrickt. So ein Tychus ist wirklich schnell und einfach zu stricken und hat eine prima Passform. Gerade die Streifenmütze hat dann auch meinem Sohn sehr gut gefallen, wenn sie nur nicht grün wäre. Na, dagegen kann Muttern doch was tun *lach*.



Kommentare:

  1. Die Mützen sehen super schön aus die mit dem Häkelblümchen würde mir auch gefallen.

    LG hilde

    AntwortenLöschen
  2. die Mützen sehen super toll aus ;-)
    Und das Häkelblümchen ist das i-Tüpfelchen. ;-)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen