Montag, 27. Juni 2011

Die Folgen

meiner chronischen Spinneritis sind nun "stranguliert"

Der tolle Alpaka-Kammzug in den traumhaften Rottönen, den ich in Backnang bei Frau Spiro erstanden habe, wurde zweifädig verzwirnt und ist sowas von kuschlig

Quelle: eigene Spinnerei, Kammzug von knitting spiro

Jetzt suche ich noch ein passendes Tuchmuster und dann wird der Strang wohl mit in's Urlaubsgepäck wandern.

Wesentlich rustikaler ist mein zweiter fertiger Strang

Quelle: eigenen Spinnerei

Weil ich ja gerne mal neue Spinnfasern ausprobiere, habe ich bei meiner letzten Bestellung grauen "Masham"-Kammzug mitbestellt. Die Fasern gibt es auch in weiß.
Der Grauton ist dem Gotlandschaft, das ich schon versponnen habe, sehr ähnlich. Allerdings ist die Faser längst nicht so rutschig und lässt sich sehr schön verspinnen. Das Garn ist ganz angenehm, natürlich nicht so zart wie das Alpaka oder weich wie Merino, aber eine Jacke könnte ich mir daraus ganz gut vorstellen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen