Freitag, 8. Juli 2011

Schon wieder

Geburtstag und schon wieder "Obst" - aber keine Erdbeeren.
Dieses Mal war ein Äpfelchen gewünscht und etwas größer sollte es auch ausfallen.
Meine Tochter gab eine "Apfeltasche" für ihre Freundin in Auftrag und war mit meinem Vorschlag von Blätterteig und Rosinchen so garnicht einverstanden.
Naja, wozu hat frau ein gut sortiertes Wollkistchen im Speicher und so entstand aus einem riesigen Knäuel Ragea von Schoppel ein "Apfelrohling", der erstmal eine Runde in der Waschmaschine drehen durfte und ein ganzes Stück schrumpfte:


Quelle: eigene Idee

Anschließend wurde das Äpfelchen im Farbtopf in einem warmen Gelbton "grundiert" und anschließend die rot-grünen Apfelbäckchen mit einem Schwamm aufgetragen. Von den rot-grünen Fingerchen sage ich jetzt mal nix *grins*. Das Blatt landete zuerst in der grünen Farbe und wanderte anschließend mit dem Äpfelchen nochmal in den Kochtopf. Am Ende waren Mutter und Tochter mit dem Ergebnis sehr zufrieden:


Quelle: eigenen Idee

Das Blatt und zwei Charms sind aufgenäht, mit einem Knopf im Innenteil kann die Tasche etwas geschlossen werden:


Quelle: eigene Idee.

Und ich konnte es mir nicht verkneifen, die "Apfeltasche" mit einem weiteren Äpfelchen zu befüllen:


Quelle: Klick zur Anleitung

Jetzt bin ich mal gespannt, was das Geburtstagskind zum "Veräppeln" meint ...



Kommentare:

  1. Die Äpfelchen sind ja schön geworden. Wenn sich da die Beschenkte nicht drüber freut...
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  2. die tasche sieht genial aus! :)
    muss ich mir unbedingt merken! :)

    liebe grüße,
    sarah.

    AntwortenLöschen