Donnerstag, 24. November 2011

Geschafft

so, nun kann der Winter kommen: die Handschuhe, die eine Bekannte schon im letzten Winter bestellt hat, sind endlich fertig.
Für die frierenden Männerhände brauchte es viele Maschen, viele Fäden, viel Zählerei, weil ich die Dinger in fröhlichem Dunkelgrau mit seltsamen hellen "Faserböbbelchen" immer wieder zur Seite legte. Aber nun sind sie endlich fertig und so schnell muss ich keine Fingerhandschuhe mehr auf den Nadeln haben




Quelle: gestrickt nach eigener Idee, Größentabelle von hier

Verstrickt habe ich eine 4-fach Sockenwolle von LanaGrosse, Nadelstärke 2,5. Das Bündchen habe ich "doppeltgestrickt" - d.h. 72 Maschen angeschlagen und 2re/2li bis zur zweifachen gewünschten Länge gestrickt, dann die Maschen aus der Anschlagskante aufgefasst und mit den Maschen auf dem Nadelspiel zusammengestrickt. Das passt sich wunderbar elastisch dem Handgelenk an und wärmt auch prima.
Aus dem Haus sind sie schon - und wehe, sie passen nicht (dann gibt's Fäustlinge!)



1 Kommentar:

  1. :-)) Ich finde ja auch Stulpen oder Fäustlinge sind völlig ausreichend.

    Obwohl irgendwann will ich es auch mal versuchen...

    Viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen