Montag, 30. Januar 2012

Es swingt beim Sockenstricken

ja, ab und zu brauche ich eine kleine Herausforderung beim Stricken und muss mich an neuen Techniken ausprobieren.
Weil mich schon das Titelmodel des Sockenbüchleins "Swing-Socken" von Heidrun Liegmann total angesprungen hat, habe ich mir das Heft bestellt und am letzten Wochenende gleich mal losgelegt. Die Technik sah auf den ersten Blick zwar etwas kompliziert aus. Aber im Heft gibt es eine "Grundanleitung" und nach der habe ich einfach mal losgestrickt.
Die Reaktionen meiner Familie angesichts solcher Anstrickbilder


Quelle: Swing-Socken von Heidrun Liegmann

waren schon sehr amüsant: als ich die Frage "Mama, was strickst Du da eigentlich?" kurz und knapp mit "Socken" beantwortete, kam erstmal ein äußerst skeptisches "aaahaaaaa". Beim Blick ins Anleitungsheft wurde der "neue Look" allerdings gleich für gut befunden.
Die erste Socke ist inzwischen fertig



Quelle: Swing-Socken von Heidrun Liegmann

Leider etwas zu groß, aber wenn das Gegenstück erstmal fertig ist, werden sich sicherlich auch die passenden Füße dafür finden ;-))



Kommentare:

  1. sieht auf jeden Fall echt super aus die Socke ;-) und Frau probiert halt gerne mal neue Techniken aus ;-)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Also die Socke sieht gut aus, aber das Gewusel mit den Nadeln!
    Ich glaube, das tu ich mir nicht an.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. das sieht aber hochinteressant aus .... ich glaub, das könnte mich auch reizen!

    AntwortenLöschen