Dienstag, 31. Januar 2012

Umbau erfolgreich abgeschlossen

Ich hab's probiert - ehrlich .... aber ich krieg's einfach nicht hin, mit einer Tiefwirtelspindel ordentlich zu spinnen. Von der Schnelligkeit gegenüber meinen gewohnten Kopfspindeln mal ganz zu schweigen.
Aber die "olle Hex" so einfach nur als Dekospindel im Glas stehen zu lassen, das wollte ich absolut nicht. Dazu sind die Spindeln aus der Kägsdosenfabrik einfach zu genial. Meine erste Überlegung war, die "spitze" Spitze des Spindelschaftes zu kappen und dann den Haken zu versetzten. Doch dann schien es mir einfacher, den Wirtel zu "verschieben". Mit einem geduldigen Händchen und vorsichtiger "Wackelei" konnte ich den Wirtel lösen und neu verleimen.
Und nun klappt das auch mit der "ollen Hex" *strahl*.

Meine andere Kägsdosenfabrikspindel hat einen runden Wirtel, damit spinne ich schon sehr gerne, aber der gebogene Rand der "ollen Hex" gefällt mir fast noch besser.

Quelle: Handspindel aus der Kägsdosenfabrik, erhältlich bei Alvara im Wollkenschloss

Der Umbau war also äußerst erfolgreich und momentan werden drei Handspindeln intensivst von mir umgarnt - trotz Spinnrad liebe ich das Handspindeln immer noch heiß und innig.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen