Mittwoch, 13. Juni 2012

Grau und regnerisch

ist es bei uns gerade vor der Haustüre. Aber das stört mich nicht im Geringsten, ich hab' grad was ganz feines auf dem Rädchen

Quelle: Spinnfasern vom Klotzenhof, eigene Spinnerei

"Milchschaf mit Mohair in Streifen helltürkis-petrol"; das "Tütchen" habe ich in Backnang bei der Landwerkstatt im Klotzenhof gekauft. Obwohl ich mit Vlies ja keinerlei Erfahrung hatte, konnte ich der Farbe einfach nicht widerstehen (und geübt habe ich inzwischen ja auch mit einem anderen "Tütchen").
Tja, und nun ? Ich fürchte, ich kann nicht aufhören, bis die Tüte leergesponnen ist. Die Fasern sind einfach herrlich zu verspinnen und fühlt sich toll an.


Kommentare:

  1. Nicht wirklich eine Farbe die ich für mich verstricken würde, aber aussehen tut sie super.
    Na dann viel Spaß beim Spinnen und das Schlafen nicht vergessen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gaby,

    ich muss so oft schmunzeln, wenn ich Deine "Spinnerein" sehe und auch die, von manch anderer, die da immer ganz groß getönt haben, dass sie nie und nimmer spinnen werden und das Virus an ihnen vorbei zieht oder sie gar imun dagegen sind. Um so schöner finde ich es, dass es Dich so richtig erwischt hat. Deine Ergebnisse sprechen für sich und das, was sich da gerade auf Deinem Radl tummelt sieht super aus.

    lG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Spinnen ist einfach unglaublich schön, nicht? Dieses "nicht aufhören können Gefühl" kenn ich auch :)

    Viel Freude weiterhin wünsche ich Dir,

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Gaby,
    Hatte mir auch die Farbkombination 850g mitgenommen und Navajo versponnen. Darf ich dich fragen wieviel du hättest und was du daraus gemacht hast?! Danke schon mal.
    Liebe grüße anke

    AntwortenLöschen