Dienstag, 18. Juni 2013

Feine Sachen

Zucchini und Auberginen haben sich in den letzen Jahren einen Stammplatz auf unserem sommerlichen Speiseplan erobert. Während die Zucchinisuppe nicht landen konnte, kann ich für unsere "Backofenvariante" garnicht genug dieser grünen oder gelben Dinger schnippeln und deshalb schreibe ich heute mal auf, wie schnell und einfach unsere (Lieblings-)Beilage zum Grillen gemacht wird:

Zucchini und Auberginen waschen und in Scheiben schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Olivenöl beträufel. Die Gemüsescheiben darauf verteilen und würzen. Dazu verwende ich gerne eine Blütensalzmischung, aber Salz, Pfeffer, Knobi sowie Rosmarin, Thymian oder andere mediterane Kräuter - vielleicht etwas Chilli - sind genauso lecker, nur nicht zu zaghaft würzen. Obendrauf nochmal etwas Olivenöl und dann ab damit in den Backofen. Bei ca. 180° Oberhitze grillen, bis das Gemüse weich ist und eine schöne Farbe bekommen hat. Fertig. Schmeckt frisch aus dem Ofen, aber auch kalt sehr lecker.
Quelle: eigene Küche
Gegrillte Paprikaschoten - natürlich ohne Haut - passen hierzu übrigens auch ganz prima
Quelle: eigene Küche
Leider gibt es kein Bild von der hübsch angerichteten Grillgemüse-Platte ...... war zu schnell verputzt ;-))

1 Kommentar:

  1. wow, gabi,
    das sieht lecker aus :D
    der duft, hmmmmmm stell ich mir super vor und dass das schnell gegessen war ist kein wunder.
    klasse idee für diese jahreszeit, danke dir dafür, werds die tage auch mal versuchen.

    ein grüßle sendeet dir flo

    AntwortenLöschen