Donnerstag, 8. Mai 2014

Ich hab' da mal was vorbereitet

Am 18. Mai beteiligt sich unser Städtle an der Aktion Kultur gut stärken.
In der Presse wurde "jeder, der was kann" aufgerufen, sich im Rahmen eines Kunst- und Kulturmarktes mit einem "Kreativ-Stand"  zu beteiligen ..... auch die Oma, die noch Socken strickt. Nun bin ich ja keine Oma, finde Sockenstricken auch absolut nicht "oma" und würde Leute, die sowas  in die Zeitung schreiben (und Handarbeiten damit in die Schublade "Altbacken" schieben), gerne mal zum Wollfest nach Backnang schicken.
Tssäää, so geht das nicht. Also hab' ich mich gemeldet und zwar mit "vollem Programm" - nicht nur "Socke" nö, bissle Spinnerei muss auch sein.
In den letzen Tagen habe ich dann so einiges vorbereitet: als Anschauungsmaterial habe ich gewaschene Rohwolle besorgt, Fasern verschiedener Schafrassen gerichtet und einige kunterbunte Kammzüge gefärbt
Quelle: Neuseeland-Lamm, eigene Färbung
Quelle: Süddeutsches Merino - eigene Färbung
Quelle: Süddeutsches Merino - eigene Färbung
Quelle:  50%Wolle/50%Seide, eigene Färbung
Quelle:  50%Wolle/50%Seide, eigene Färbung
 Damit man sieht, wie ein Kammzug-Knäuel beim Verspinnen schrumpft, habe ich einen Kammzug zur Hälfte versponnen - das wandert mit der (Leichtlen)Spindel morgen in mein "Schaufenster"
Quelle: Süddeutsches Merino, eigene Färbung, eigene Spinnerei
Gespannt bin ich, wie den "sockenstrickenden Omas" meine frisch gestrichenen  gefärbten Sockengarne gefallen *lach*
Quelle: Sockenwolle, eigene Färbung
Quelle: Sockenwolle, eigene Färbung
Quelle: Sockenwolle, eigene Färbung
Quelle: Sockenwolle, eigene Färbung
Quelle: Sockenwolle, eigene Färbung
Jetzt hoffe ich, dass am 18. Mai das Wetter gut wird und freue mich auf das, was dann auf mich zu kommt, denn wenn ich bisher mit der Handspindel in der "Öffentlichkeit" aktiv war, haben sich daraus schon ganz oft interessierte und nette Gespräche entwickelt.
Übrigens: ich freu' mich auch darauf, irgendwann, in ein paar Jahren vielleicht, wirklich OMA zu sein.
Ich mag's nur nicht, wenn ein Hobby durch so eine flapsige Formulierung als unzeitgemäß und eher negativ angehaucht wird.

1 Kommentar:

  1. Hallo Gabi,

    ja, das haette mich auch geaergert, wenn da wer davon ausgeht, dass nur noch Omas Socken stricken.
    Leider kann ich nicht spinnen, aber an deiner Stelle haette ich genau so reagiert........... lach.
    Zeig den Bubis mal was auch nicht Omas alles noch koennen, und viel Spass dabei.

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen